Kulturraum (Berlin-Zehlendorf):
Konzert mit Teresa Alda (Violine) und Malte Darko (Klavier)

Beginn: Fr., 07.07.2017, 20:00 Uhr

Die Idee einer holistischen Spielweise brachte das Duo Soniante zusammen.

Inspiriert von der Liszt-Tradition und der franco-belgischen Schule des Geigenspiels, arbeiten die Musiker an ihren Klangvorstellungen und bauen ihre Technik so auf, dass diese die Brillanz, die Fülle und den Farbenreichtum der Klänge auszudrücken vermag. Auf diese Weise geben sie jeder Komposition und jeder Note darin eine spezifische Bedeutung und sehen die künstlerische Herausforderung im ständigen Versuch, der klanglichen Vollkommenheit näherzukommen. Durch sein mehrjähriges Zusammenspiel hat das Duo Soniante ein gemeinsames Verständnis der klassischen und zeitgenössischen Musik für Klavier und Geige entwickelt. Ihr ständig wachsendes Repertoire unfasst bedeutende Literatur für Geige und Klavier wie auch Originalkompositionen von Malte Darko (alias Kähler) selbst.

Teresa Alda ist in Taiwan geboren. Sie erhielt Geigenunterricht u.a. bei Felix Chiu-sen Chen, Shi-Chun Cheng, Hui-Chun Lin und Laszlo Fogarassy. Sie schloss ihr Geigenstudium 1999 in Taipei ab, während dessen sie auch von Meisterklassen mit Viktor Pikaizen und Lukas David profitieren konnte. Nach einer Pause zugunsten des Studiums von Altgermanistik und Latein widmet Teresa sich seit 2010 wieder verstärkt ihrer Solokarriere. Momentan tritt sie hauptsächlich in Deutschland und in der Schweiz auf, u.a. in Musikgottesdiensten mit dem französischen Organisten Frédéric Champion.

Malte Darko ist in Berlin geboren. Er studierte klassisches Klavierspiel bei der Konzertpianistin Käthe Heinemann (Schülerin von Eugene d‘Albert). Außerdem entwickelte er eine besondere Neigung zur Improvisation. Seine Gruppe „Topspin“ erreichte einen hervorragenden Ruf in der Berliner Jazz-Szene. In den verschiedenen Perioden seiner Karriere erwarb er eine breitgestreute Erfahrung in vielen Musikstilen. Bei Engagements im Schiller Theater/Berlin, den Berliner Kammerspielen (Bereich Musical) und im Otto-Braun Saal (lateinamerikanische Klassik) arbeitete er unter anderem für Anna Vaughan, Bob Edwards und Christoph Hagel. Zu seinen Partnern zählen die Sänger Del Fionn Sykes, Keith Tynes (Oper und Gospel, USA), Bubacar Jammeh (Afro) und Simone Foltran (lyrischer Sopran, Brasilien). Auslandstourneen führten ihn in die Schweiz, nach Österreich, Italien, Schweden und Spanien und häufig nach Kolumbien. Dort verband er klassische Musik mit Eigenkompositionen zu lateinamerikanischer Lyrik und wirkte als Gastdozent an den Konservatorien von Bogotá, Medellín, Ibagué und Cartagena de Indias. Er lebt in Llubí, Spanien und Berlin.

Zum Schluss erwartet Sie ein Buffet, zu dem wir Sie herzlich einladen. Die Speisen und Getränke sind im Eintrittspreis enthalten. Anmeldung siehe unten.

Zurück

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.

Hinweis zum Datenschutz

Durch Klicken auf den Button "Zur Website des Dritten" können Sie die gewünschte Internetseite direkt aufrufen. Wir können jedoch keine Verantwortung für den vertraulichen Umgang Ihrer Daten auf Websites Dritter übernehmen. Für die Datenverarbeitung ist der Dritte selbst „Verantwortlicher“. Es werden keine personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben.


Zur Website des Dritten