Absatzfinanzierung

Für die Finanzierung von Investitionsgütern haben wir die passenden Instrumente von Leasing bis Mietkauf. Sie können zwischen unterschiedlichen Vertragsformen und Serviceleistungen wählen.

Leasing & Mietkauf

Leasing bzw. Mietkauf sind beliebte Absatzinstrumente, weil sie – im Gegensatz zum üblichen Bankkredit – mit einer Sicherheitenprüfung verbunden sind, die auch auf das Finanzierungsobjekt und dessen mögliche Wiederverwertbarkeit abstellt. Das erleichtert in vielen Fällen die Kreditentscheidung.

Erfüllt der Leasingvertrag die Bestimmungen gemäß der BMF-Schreiben vom 22.12.1975 (Teilamortisation) bzw. 19.04.1971 (Vollamortisation), so handelt es sich um ein atypisches Mietverhältnis, bei dem das Objekt wirtschaftlich und damit bilanziell dem Vermieter zuzurechnen ist, sofern der Leasinggeber am Ende der Laufzeit auch über die Mehrerlös-Chance verfügt. Das bedeutet für Verträge mit Teilamortisation, dass der Leasinggeber am Ende der Laufzeit mit mindestens 25% am Mehrerlös aus der Verwertung des Leasingobjekts beteiligt sein muss.

Im Gegensatz zum Leasing ist beim Mietkauf eine Mehrerlösbeteiligung des Leasinggebers ausgeschlossen. Der Erlös aus der Verwertung des Objektes steht allein dem Mietkäufer zu. Deshalb ist das Objekt von Anfang an bilanziell dem Mietkäufer zuzurechnen. Mit Zahlung der letzten Rate geht auch das zivilrechtliche Eigentum auf den Mietkäufer über.

Maschinen/Geräte/Anlagen

Der Einsatz moderner Technik ist eine wichtige Voraussetzung für den wirtschaftlichen Erfolg. Ein zu hoher Liquiditätsabfluss ist eine Gefahr. Mit unseren Branchen- und Produktkenntnissen und den unterschiedlichen Vertragsarten sind wir in der Lage, Ihnen die passende Finanzierung anzubieten. So können Sie investieren und  gleichzeitig Ihre Liquidität schonen.

EDV Hardware/Software

Eine leistungsfähige IT ist ein wesentlicher Faktor für optimale, kosteneffiziente Prozesse im Unternehmen. Beinahe jährlich stehen neue Generationen an IT-Technik am Markt zur Verfügung und lassen die vorhandene Technik an Wert verlieren. Leasing ist durch eine individuelle Laufzeitgestaltung ein probates Instrument, den sich ständig ändernden Gegebenheiten Rechnung zu tragen.

Zweiräder/Pkw/Nutzfahrzeuge

Ein moderner Fuhrpark bedeutet geringe Stand- und Ausfallzeiten. Neue gesetzliche Bestimmungen, verbesserte technische und sicherheitsrelevante Ausstattungen sowie ein optimierter Kraftstoffverbrauch sprechen gegen den zu langen Einsatz eines Fahrzeuges. Hier ist insbesondere Leasing das Mittel der Wahl, um flexibel auf die Anforderungen reagieren zu können.

AMS finanziert alle Fahrzeuge Ihres Fuhrparks. Egal, ob es sich um (Elektro-) Fahrräder, Motorroller, Pkw oder Schwertransporter handelt. Gerade für den innerstädtischen Warentransport gewinnen (Lasten-) Motorroller zunehmend an Bedeutung.

Fuhrparkmanagement

AMS bietet Ihnen für die Verwaltung des Fuhrparks und die Organisation der betrieblichen Mobilität unterschiedliche Lösungen an: von der digitalisierten Fahrzeugakte über eine neue Form der Fahrzeugüberlassung, die den Arbeitgeber von der Halterhaftung befreit, bis zur Mobilitätspauschale, die den Anspruch des Mitarbeiters auf Überlassung eines Firmenwagens ersetzt.

Was Fuhrparkbesitzer von uns erwarten können, erfahren Sie hier.

Unser Tipp:

Die Instrumente der AMS für die Absatzfinanzierung erleichtern Ihnen die Investitionsentscheidung. Sprechen Sie mit uns:

Schreiben Sie uns.

Hinweis zum Datenschutz

Durch Klicken auf den Button "Zur Website des Dritten" können Sie die gewünschte Internetseite direkt aufrufen. Wir können jedoch keine Verantwortung für den vertraulichen Umgang Ihrer Daten auf Websites Dritter übernehmen. Für die Datenverarbeitung ist der Dritte selbst „Verantwortlicher“. Es werden keine personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben.


Zur Website des Dritten